Der Landkreis Bautzen – Das Tor zur Oberlausitz

Der Landkreis Bautzen, gelegen in Ostsachsen, ist der flächenmäßig größte Landkreis des Freistaates Sachsen und ein Gebiet reich an Geschichte und Kultur. Mit Bautzen als Verwaltungssitz erstreckt sich der Kreis von der brandenburgischen Grenze über das Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft bis zur tschechischen Grenze.

Mit Städten wie Bautzen, Bischofswerda, Hoyerswerda, Kamenz und Radeberg als Großen Kreisstädten, ist der Landkreis ein bedeutender Teil der Region.

Die Geographie des Landkreises ist vielfältig: von der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft, die für ihre zahlreichen Teiche und Seen bekannt ist, bis zum Lausitzer Bergland um Wilthen und Cunewalde, das umgangssprachlich als Oberland bezeichnet wird. Die höchste Erhebung ist der Valtenberg bei Neukirch/Lausitz.

Der Landkreis Bautzen ist auch ein Ort der Vielfalt, was sich in der Bevölkerung und den angebotenen Aktivitäten widerspiegelt. Er wurde am 25. Mai 2009 von der Bundesregierung mit dem Titel „Ort der Vielfalt“ ausgezeichnet. Die Region ist bekannt für ihre lebendige sorbische Kultur, eine slawische Minderheit, die ihre Sprache und Traditionen bis heute bewahrt hat.

Wirtschaftlich gesehen, bietet der Landkreis Bautzen eine Mischung aus traditioneller Industrie und modernen Technologien. Der Tourismus spielt ebenfalls eine wichtige Rolle, wobei Besucher aus aller Welt die historischen Städte, die malerische Landschaft und die kulturellen Veranstaltungen genießen können.

Der Landkreis Bautzen ist somit ein faszinierender Ort, der Tradition und Moderne, Natur und Kultur in sich vereint und sowohl Einheimischen als auch Besuchern viel zu bieten hat.

Für weitere Informationen können Sie die offizielle Website des Landkreises Bautzen besuchen. Dort finden Sie aktuelle Nachrichten, Dienstleistungen, Veranstaltungshinweise und vieles mehr.

Imagefilm des Landkreises Bautzen