Städte der Oberlausitz entdecken – Bautzen, Görlitz, Kamenz, Lauban, Löbau und Zittau

Entdeckerstädte der Oberlausitz

Die Oberlausitz ist eine historische Region im Osten Deutschlands und zum Teil in Polen, bekannt für ihre vielfältige Landschaft, reiche Geschichte und kulturelle Vielfalt. Sie erstreckt sich von der Spree im Norden bis zu den Ausläufern des Iser- und Riesengebirges im Süden. Die Region umfasst Teile von Sachsen und Brandenburg in Deutschland sowie Niederschlesien in Polen.

Die sechs Städte der Oberlausitz – Bautzen, Görlitz, Kamenz, Lauban, Löbau und Zittau – schlossen 1346 ein Bündnis zum gemeinsamen Schutz der Handelswege. Zu jener Zeit war der Landfrieden in der Region oft in Gefahr. Die Oberlausitz weckte Begehrlichkeiten bei den Fürsten der umliegenden Gebiete, wichtige Verbindungen wie die Via Regia wurden von Wegelagerern heimgesucht. Der Sechsstädtebund bekam den Segen des späteren Kaisers Karl IV. und unter seiner Ägide erlebten die Städte eine wirtschaftliche und kulturelle Blüte. Prächtige Rat- und Bürgerhäuser, stolze Kirchen und wehrhafte Befestigungsanlagen künden von jener Zeit und schaffen ein einzigartiges Flair, das pulsierendes Leben der Gegenwart mit dem Atem großer Geschichte verbindet.

Die Städte der Oberlausitz sind reich an historischen Bauwerken und kulturellen Schätzen. Görlitz, die östlichste Stadt Deutschlands, beeindruckt mit ihrer gut erhaltenen Altstadt und zahlreichen Renaissance- und Barockgebäuden. Bautzen, die inoffizielle Hauptstadt der Oberlausitz, ist bekannt für ihre mittelalterliche Altstadt, die Türme und die sorbische Kultur.

Weitere sehenswerte Orte sind Zittau mit seinen historischen Kirchen und dem berühmten Zittauer Fastentuch, Kamenz mit dem Lessing-Museum und das Schloss Krobnitz, das eine eindrucksvolle Residenz aus dem 18. Jahrhundert darstellt. Die Region ist auch bekannt für ihre traditionellen Umgebindehäuser, eine einzigartige Kombination aus Fachwerk-, Block- und Massivbauweise, die besonders in ländlichen Gebieten zu finden sind.

Besonders prägend in der Oberlausitz sind die malerischen Flusstäler, sanften Hügel und dichten Wälder, wie das Zittauer Gebirge und das Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft. Die Region hat eine bewegte Geschichte und beherbergt die sorbische Minderheit, die eine eigene Sprache und Kultur pflegt. Wirtschaftlich ist die Oberlausitz heute diversifiziert, mit einem wachsenden Tourismus, der Naturliebhaber und Kulturinteressierte anzieht.



- Anzeige - 
- Anzeige -