Kostenfreier Freibadeintritt für Kinder in Rudolstadt und Saalfeld während der Sommerferien

- Anzeige -
Projektvorstellung im Saalfelder Freibad (v.l.n.r.): Patrick Renger, Geschäftsführer der Firma Saugbagger RSP GmbH, Hubert Hess, Senior-Chef der Saalfelder Firma Durst Lackier- und Trocknungsanlagen GmbH, Saalfelds Bürgermeister Steffen Kania, Frank Hartung, Präsident des Rotary Club Saalfeld/Saale, Rudolstadts Bürgermeister Jörg Reichl, Andreas Spahn, Richter und baldiger Präsident des Rotary Club Saalfeld/Saale, Susan Zetzmann, Geschäftsführerin des SAALEMAXX Rudolstadt, Bettina Fiedler, Geschäftsführerin der Saalfelder Bäder GmbH und Baudezernentin, Marcel Muschert, Geschäftsführer der Saalfelder Firma Muschert Oberflächen und Stefan Jakubowski, Geschäftsführer der Jakusa Bedachungen GmbH. Foto: Michael Wirkner
Projektvorstellung im Saalfelder Freibad (v.l.n.r.): Patrick Renger, Geschäftsführer der Firma Saugbagger RSP GmbH, Hubert Hess, Senior-Chef der Saalfelder Firma Durst Lackier- und Trocknungsanlagen GmbH, Saalfelds Bürgermeister Steffen Kania, Frank Hartung, Präsident des Rotary Club Saalfeld/Saale, Rudolstadts Bürgermeister Jörg Reichl, Andreas Spahn, Richter und baldiger Präsident des Rotary Club Saalfeld/Saale, Susan Zetzmann, Geschäftsführerin des SAALEMAXX Rudolstadt, Bettina Fiedler, Geschäftsführerin der Saalfelder Bäder GmbH und Baudezernentin, Marcel Muschert, Geschäftsführer der Saalfelder Firma Muschert Oberflächen und Stefan Jakubowski, Geschäftsführer der Jakusa Bedachungen GmbH. Foto: Michael Wirkner

Gemeinsame Aktion der Städte ermöglicht unvergessliche Sommererlebnisse für Kinder bis 16 Jahre

Die Städte Rudolstadt und Saalfeld/Saale haben gemeinsam eine besondere Aktion für Kinder und Jugendliche ins Leben gerufen: Während der Sommerferien erhalten alle Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre freien Eintritt in die Freibäder beider Städte. Diese Initiative wurde gestern im Saalfelder Freibad von den Bürgermeistern Dr. Steffen Kania (Saalfeld/Saale) und Jörg Reichl (Rudolstadt) vorgestellt.

Die Freibäder in Saalfeld und Rudolstadt haben sich zusammengeschlossen, um den jungen Bürgern unvergessliche Sommererlebnisse zu bieten. Die Idee, Kindern freien Eintritt zu gewähren, ist ein Ergebnis enger Zusammenarbeit. „Der freie Ferien-Eintritt für Kinder in beiden Freibädern ist ein Zeichen, dass Kooperation zwischen uns gelingt,“ betonte Bürgermeister Jörg Reichl. Kooperationen wie diese wurden bereits vor Jahren in einer Bäderstudie empfohlen und nun im zweiten Jahr in Folge erfolgreich umgesetzt.

Die Finanzierung dieser Aktion erfolgt in den beiden Städten auf unterschiedliche Weise. In Saalfeld tragen die lokalen Unternehmen und Institutionen Rotary Club Saalfeld/Saale, Durst GmbH, Saugbagger RSP GmbH, Jakusa Bedachungen GmbH und Muschert Oberflächen GmbH die Kosten. Bürgermeister Dr. Steffen Kania lobte das Engagement dieser Firmen und hob hervor, dass solche Aktionen die soziale Verantwortung und den Gemeinschaftssinn stärken.

In Rudolstadt wird das Projekt durch die Firma Langnese unterstützt. Das SAALEMAXX erhält durch den Eishersteller Sponsorengelder, die es an das Freibad Rudolstadt im Heine-Park weitergibt. „Wir sind stolz darauf, dass wir dank der Unterstützung von Langnese diese wunderbare Aktion ermöglichen können“, erklärte Susan Zetzmann, Geschäftsführerin des SAALEMAXX. „Wir werden mit dieser Aktion viele Kinder glücklich machen.“

Die Kinder im Städtedreieck dürfen sich also auf unbeschwerte Sommertage freuen, in denen sie die Freibäder kostenlos nutzen können. Diese Aktion zeigt, wie wichtig gemeinschaftliches Engagement, Zusammenarbeit und lokale Unterstützung für das Wohl unserer jüngsten Bürger sind.

- Anzeige -
Weitere aktuelle Beiträge

700 Kilometer mit dem Reise­rucksack durch den Harz

 Eine Reise durch das nördlichste Mittelgebirge Deutschlands, den Harz, bietet eine faszinierende Mischung aus natürlicher Schönheit, historischen Sehenswürdigkeiten...