DDR-Leistungssport und Doping vor Gericht

Themenabend „Sportgeschichte vor Gericht. Die Dopingprozesse im historischen Rückblick.“ am 16. Mai 2024 um 18 Uhr in der Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstraße

Erfurt. Die Auseinandersetzung mit dem systematischen, staatlichen Doping in der DDR sowie der Repressionen im DDR-Leistungssportsystem ist Teil der Aufarbeitung des SED-Unrechts, die sich die Thüringer Landesregierung bei ihrem Amtsantritt im Dezember 2014 zur Aufgabe gemacht hat. Neben der historischen Aufarbeitung geht es dabei vor allem um die Menschen, die unter diesem Unrecht gelitten haben. Zu ihnen zählen ehemalige Athletinnen und Athleten, denen in ihrer aktiven Zeit im DDR-Leistungssport leistungssteigernde Substanzen verabreicht wurden, um unter Hinnahme körperlicher und seelischer Schädigungen sportliche Erfolge sicherzustellen, die der DDR zu internationaler Anerkennung verhelfen sollten. Bis heute leiden die Betroffenen unter Traumatisierungen und gesundheitlichen Spätfolgen des an ihnen vorgenommenen Dopings und sind in ihrer Lebenslage zum Teil erheblich eingeschränkt.

Eine vom Landessportbund Thüringen e.V., dem Deutschen Olympischen Sportbund und der Thüringer Staatskanzlei geförderte Studie soll zur Aufklärung der individuellen Leidensgeschichten der Betroffenen beitragen und dabei helfen, diese in eine umfassende Missbrauchsgeschichte in der Diktatur einzuordnen und Unterstützungsangebote zu entwickeln. Für die Studie erforschten Dr. Jutta Braun und Dr. René Wiese vom Zentrum deutsche Sportgeschichte Berlin-Brandenburg e.V. die Gerichtsakten der „Doping-Prozesse“ der 1990er Jahre, die eine umfangreiche Grundlage bieten, um die Dopingpraxis der DDR neu zu beleuchten.

Ergebnisse der Studie wurden im August 2023 in Erfurt vorgestellt. Die Studie selbst wurde jetzt publiziert. Ihre Veröffentlichung ist Anlass für diesen Themenabend.

In zwei Gesprächsrunden diskutieren über Dopingpraxis und SED-Unrecht:

  • Evelyn Zupke, Bundesbeauftragte für die Opfer der SED-Diktatur beim Deutschen Bundestag
  • Thomas Zirkel, Hauptgeschäftsführer Landessportbund Thüringen e.V.
  • Prof. Dr. Winfried Speitkamp, Staatssekretär im TMBJS und Mitglied der IMAG Aufarbeitung
  • Prof. Heinz Jankowiak, ehemaliger Leiter der Zentralen Ermittlungsstelle für Regierungs- und Vereinigungskriminalität
  • Rica Reinisch, ehemalige Schwimmerin (dreifache Olympiasiegerin 1980) und Doping-Betroffene/ Nebenklägerin
  • Dr. Jutta Braun
  • Dr. René Wiese.

Moderiert wird der Themenabende von dem Journalisten Lars Sänger.

Landessportbund Thüringen e.V., Thüringer Staatskanzlei, Thüringer Landesbeauftragter zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und Stiftung Ettersberg laden Sie herzlich zum Themenabend ein.

Für die Organisation des Abends wäre eine Anmeldung hilfreich:

Dopingpraxis und SED-Unrecht im DDR-Sport – Öffentliche Buchpräsentation am 16. Mai | Landessportbund Thüringen (thueringen-sport.de)

Cool'is im Osten - Einfach sichtbar machen!

Sie haben interessante Nachrichten oder Informationen, die sich auf den Osten (Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern) beziehen? Dann immer her damit! Unsere Redaktion begutachtet die Information und arbeitet sie dann in Coolis ein. Wir sagen: Erst informieren - Dann diskutieren!, das ist die Grundlage jeder Kommunikation. Dabei wollen wir gerne helfen. Und jeder kann dabei einfach mitmachen! Informationen oder Anfragen schicken Sie bitte an redaktion@jenapolis.de. Wir freuen uns darauf, den Osten mit Ihnen neu zu entdecken! Danke sagt das Team von COOLIS.

Weitere aktuelle Beiträge

Sie haben interessante Nachrichten oder Informationen, die sich auf den Osten (Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern) beziehen? Dann immer her damit! Unsere Redaktion begutachtet die Information und arbeitet sie dann in Coolis ein. Wir sagen: Erst informieren - Dann diskutieren!, das ist die Grundlage jeder Kommunikation. Dabei wollen wir gerne helfen. Und jeder kann dabei einfach mitmachen! Informationen oder Anfragen schicken Sie bitte an redaktion@jenapolis.de. Wir freuen uns darauf, den Osten mit Ihnen neu zu entdecken!
Danke sagt das Team von COOLIS.

Weitere aktuelle Beiträge