Geschäftsergebnis der Thüringer Aufbaubank für 2021

Thüringen. Dass das Wirtschaftswachstum 2021 in Thüringen mit 2,8 Prozent dem Bundesdurchschnitt entspricht, ist ein Ergebnis guter Arbeit der Unternehmen, der Politik und der Thüringer Aufbaubank (TAB).

  • 1,1 Milliarden Euro Zuschüsse (davon 476 Millionen Euro Coronahilfen) bewilligt
  • Förderdarlehen und Zwischenkredite über 370 Millionen Euro zugesagt
  • Betriebsergebnis mit 6,2 Millionen Euro über Plan
  • Bilanzsumme 3,5 Millionen Euro
  • Geschäftsbericht www.aufbaubank.de/2021

 „Das Land verfügt über eine ausgewogene Wirtschaftsstruktur, die von einer breit gefächerten Industrie getragen wird, auf deren Konto ein Viertel der Bruttowertschöpfung geht“, analysiert Vorstandsvorsitzender Matthias Wierlacher.  „Mit 81 Industriejobs je 1000 Einwohner liegt Thüringen deutlich über dem Bundesschnitt und weit vor den anderen ostdeutschen Ländern. Die Aufbaubank setzt als zentrales Förderinstitut des Freistaats den Großteil der Förder-, Kredit- und Beteiligungsprogramme des Landes um.“

Wie auch 2020 bilden die vergangenen zwölf Monate für die Thüringer Aufbaubank ein weiteres Ausnahmejahr. „Die immense Zahl an Förderanträgen und die Summen der Wirtschaftshilfen im Rahmen der Corona-Pandemie sind einmalig in den 30 Jahren seit Gründung der Thüringer Aufbaubank. Ich bin stolz, dass wir diese Aufgaben – zusätzlich zum normalen Fördergeschäft – bewältigen konnten“, resümiert Wierlacher, der inzwischen seit 20 Jahren als Vorstandsvorsitzender die Bank führt.

Seit März 2020 gingen rund 150.000 Anträge auf Corona-Hilfen bei der TAB ein und rund eine Milliarde Euro Wirtschaftshilfen wurden an Unternehmen und Soloselbstständige seitdem ausgezahlt. 

Zuschüsse
Das für 2021 geplante Bewilligungsvolumen wurde übertroffen. Bewilligungen in Höhe von 476 Millionen Euro resultieren allein aus den verschiedenen Corona-Hilfen. Insgesamt lag das Neubewilligungsvolumen mit 1,1 Milliarden Euro sehr deutlich über dem Niveau des Vorjahres (Vorjahr: 765 Millionen Euro).

Darlehen
Mit neu geschaffenen Corona-Kreditprogrammen und Angeboten zur Zins- und Tilgungsaussetzung konnte die TAB 1.900 Unternehmen bei der Bewältigung der Krise unterstützen. Jedoch sank gleichzeitig die Nachfrage in den Programmen Thüringen-Invest, Thüringen-Dynamik, Thüringen-Kapital und Mikrodarlehen. In Summe wurden im Jahr 2021 370 Millionen Euro an Darlehen zugesagt und 290 Millionen Euro (jeweils 50 Prozent über Plan) ausgezahlt werden.

Förderprogramm-Favoriten
Die vergangenen zwölf Monate standen aber nicht nur im Zeichen der Krisenbewältigung. So ist zum Beispiel auch die Nachfrage in der Energieeffizienzförderung (Solar Invest) weiter gestiegen. Für 2.709 Vorhaben hat die Aufbaubank seit Januar 2021 Zuwendungsbescheide über 17 Millionen Euro erlassen (im Vorjahr 1.695 Anträge mit 11 Millionen Euro).
Auch das Zusagevolumen in der GRW-Förderung (Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur) erhöhte sich trotz Pandemie auf rund 144 Millionen Euro (VJ: 97 Millionen Euro).

Insgesamt unterstützte die Thüringer Aufbaubank die Thüringer Wirtschaft mit 585 Millionen Euro über 5.800 Förderprojekte (VJ: 505 Mio. Euro bei  4.000 Förderprojekten) in den Standard-Förderprogrammen. 

Beteiligungsgeschäft in Thüringen
Thüringen wird zunehmend als attraktiver Investmentstandort entdeckt. Im Freistaat waren die Investmentaktivitäten in den letzten Jahren extrem robust mit Rekordzahlen in 2020, die dann in 2021 sogar getoppt worden sind. Über 140 Millionen Euro hat die Beteiligungsmanagement Thüringen GmbH (bm|t), eine 100-prozentige Tochter der Thüringer Aufbaubank, an Eigen- und Mezzanine-Kapital eingeworben. Die Investments verteilten sich im vergangenen Jahr auf 37 Unternehmen. Die von der bm|t verwalteten Fonds investierten ca. 29 Millionen Euro und Co-Investoren investierten ca. 112 Millionen Euro. Außerdem generierte die bm|t in fünf Exits Rückflüsse von über 16 Millionen Euro.

Betriebsergebnis
Das Betriebsergebnis 2021 beträgt 6,2 Millionen Euro und liegt damit 0,3 Millionen Euro über dem Plan von 5,9 Millionen Euro.

Die Bilanzsumme der TAB erhöhte sich gegenüber 2020 leicht um 2,6 Millionen Euro auf 3,54 Milliarden Euro. Alle aufsichtsrechtlich relevanten Eigenmittelanforderungen wurden jederzeit eingehalten. Die Bank verfügt über 140,7 Millionen Euro Eigenmittel (Vorjahr: 138,5 Millionen Euro). Unter der 20-jährigen Lenkung des Vorstandsvorsitzenden Matthias Wierlacher hat sich die Bilanzsumme von 1,5 Milliarden Euro auf 3,5 Milliarden Euro mehr als verdoppelt. „Mit der Stärkung unseres Eigenkapitals können wir finanzielle Unterstützung leisten und Stabilität ermöglichen“, betont Matthias Wierlacher. „Unser starkes Förderjahr 2021 ist die Grundlage für unsere Zuversicht, selbst in Krisenzeiten.“

Über die Thüringer Aufbaubank
Die Thüringer Aufbaubank (TAB) wurde vor 30 Jahren im Juli 1992 als Förderbank des Freistaates Thüringen gegründet. Insgesamt unterstützte und förderte die Thüringer Aufbaubank in diesem Zeitraum mehr als 100.000 kleine, mittelständische und große Unternehmen, Soloselbstständige sowie Kommunen mit ihrem Förderportfolio Wirtschaft, Landwirtschaft, Wohnen, Forschung, Umwelt, Tourismus und Startups und mit den Corona-Sonderprogrammen. Die Förderkredite werden grundsätzlich bei den Hausbanken der Unternehmen beantragt und über diese ausgereicht; Zuschüsse direkt bei der TAB. Über 490 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben 2021 knapp 30.000 Förderprojekte begleitet.

weitere aktuelle Beiträge

Schließung des Strandbades Aga durch das Ordnungsamt Gera

Personalkapazität und Rettungsmittel im notwenigen Umfang nicht vorhanden Am gestrigen Donnerstag (30.06.) führten Mitarbeitende des Ordnungsamtes Gera eine Kontrolle...

Abellio Rail Mitteldeutschland beendet Schutzschirmverfahren

Sanierung erfolgreich ABELLIO TRITT ALS SANIERTES UNTERNEHMEN AUS DEM SCHUTZSCHIRM HERAUS UND KANN SOMIT SEINEN GESCHÄFTSBETRIEB ALS...

Intitative Innenstadt Jena fordert alternative Parkmöglichkeiten durch den Nichtbau des Parkhauses

„Stadt baut Inselplatz Parkhaus nicht!“ Diese Schlagzeile und die Ausführungen der Stadtverwaltung durften auch wir als Initiative Innenstadt Jena...

Standortwettbewerb für das Zukunftszentrum für Deutsche Einheit und Europäische Transformation startet

Carsten Schneider, Staatsminister und Beauftragter der Bundesregierung für Ostdeutschland: "Das Zukunftszentrum ist eines der wichtigsten Projekte für die...

Thüringer Verbände und Einrichtungen fordern Aussetzung der einrichtungsbezogenen Impfpflicht

Einrichtungsbezogene Impfpflicht muss ausgesetzt werden: „Wir können uns das fehlende Personal in der jetzigen Situation nicht leisten“ Angesichts der...

Verbraucherzentrale Bundesverband mahnt Google ab

Deutschland. Beim Anlegen eines Google-Kontos verleite der Internetkonzern Verbraucher:innen dazu, der Überwachung durch das Unternehmen zuzustimmen – obwohl...

1. Jugendlandtag im Thüringer Landtag

Landtagspräsidentin Keller: „Demokratie heißt, sich einmischen“ Thüringen | Erfurt. Mit selbstgewählten Themen und eigenständig gebildeten Fraktionen startet am Freitag...

Thüringen fördert Geschäftsstelle des Thüringer Automobilverbands mit 850.000 Euro

Tiefensee: Wichtigster Partner bei Bewältigung des Strukturwandels in der Automobilwirtschaft Einen Förderbescheid über 850.000 Euro aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe...

Jena kann im Standortwettbewerb um das Zukunftszentrum punkten

Bei einer Pressekonferenz stellte Oberbürgermeister Thomas Nitzsche das Jenaer Projektteam für die Bewerbung um das „Zukunftszentrum Europäische Transformation...

DKG: Aussagen des Ministers zur Pflegefinanzierung machen fassungslos

Die vorgestellten Eckpunkte zum GKV-Finanzierungsgesetz haben bei den Krankenhäusern zu Fassungslosigkeit geführt. „In einer Situation, in der die...

Schließung des Strandbades Aga durch das Ordnungsamt Gera

Personalkapazität und Rettungsmittel im notwenigen Umfang nicht vorhanden Am gestrigen Donnerstag (30.06.) führten Mitarbeitende des Ordnungsamtes Gera eine Kontrolle...

1. Jugendlandtag im Thüringer Landtag

Landtagspräsidentin Keller: „Demokratie heißt, sich einmischen“ Thüringen | Erfurt. Mit selbstgewählten Themen und eigenständig gebildeten Fraktionen startet am Freitag...

Niedrigster Schweinebestand seit der deutschen Vereinigung

Zum Stichtag 3. Mai 2022 wurden nach vorläufigen Ergebnissen in Deutschland 22,3 Millionen Schweine gehalten. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis)...

IG Metall: Ökologischer Umbau der Industrie darf Ungleichheit zwischen Ost und West nicht vertiefen

- Betriebsrätekonferenz Ost: Arbeitnehmervertreter*innen fordern Sicherheit im Wandel - Betriebsräte von FTE Möve Antriebssysteme für besonderes Engagement ausgezeichnet Betriebsräte aus...

Steuerzahlerbund: Kurswechsel in der Haushaltspolitik überfällig!

BdSt zum Bundeshaushalt 2022: Schuldentempo springt auf 4.898 Euro pro Sekunde Der Bund der Steuerzahler (BdSt) fordert einen zügigen...

Auskunftspflicht für Grundstückseigentümer bis Oktober 2022

Thüringen | Jena. Mit dem Grundsteuer-Reformgesetz aus dem Jahr 2018 ist jeder, der am 1. Januar 2022 Eigentümer...

weitere Beiträge

Schließung des Strandbades Aga durch das Ordnungsamt Gera

Personalkapazität und Rettungsmittel im notwenigen Umfang nicht vorhanden Am gestrigen Donnerstag (30.06.) führten Mitarbeitende des Ordnungsamtes Gera eine Kontrolle...

Abellio Rail Mitteldeutschland beendet Schutzschirmverfahren

Sanierung erfolgreich ABELLIO TRITT ALS SANIERTES UNTERNEHMEN AUS DEM SCHUTZSCHIRM HERAUS UND KANN SOMIT SEINEN GESCHÄFTSBETRIEB ALS...

Intitative Innenstadt Jena fordert alternative Parkmöglichkeiten durch den Nichtbau des Parkhauses

„Stadt baut Inselplatz Parkhaus nicht!“ Diese Schlagzeile und die Ausführungen der Stadtverwaltung durften auch wir als Initiative Innenstadt Jena...

Standortwettbewerb für das Zukunftszentrum für Deutsche Einheit und Europäische Transformation startet

Carsten Schneider, Staatsminister und Beauftragter der Bundesregierung für Ostdeutschland: "Das Zukunftszentrum ist eines der wichtigsten Projekte für die...

Thüringer Verbände und Einrichtungen fordern Aussetzung der einrichtungsbezogenen Impfpflicht

Einrichtungsbezogene Impfpflicht muss ausgesetzt werden: „Wir können uns das fehlende Personal in der jetzigen Situation nicht leisten“ Angesichts der...

Verbraucherzentrale Bundesverband mahnt Google ab

Deutschland. Beim Anlegen eines Google-Kontos verleite der Internetkonzern Verbraucher:innen dazu, der Überwachung durch das Unternehmen zuzustimmen – obwohl...

1. Jugendlandtag im Thüringer Landtag

Landtagspräsidentin Keller: „Demokratie heißt, sich einmischen“ Thüringen | Erfurt. Mit selbstgewählten Themen und eigenständig gebildeten Fraktionen startet am Freitag...

Thüringen fördert Geschäftsstelle des Thüringer Automobilverbands mit 850.000 Euro

Tiefensee: Wichtigster Partner bei Bewältigung des Strukturwandels in der Automobilwirtschaft Einen Förderbescheid über 850.000 Euro aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe...

Dresdner Zukunftsstadt-Forum 2022: Bürger-Projekte starten in einen „heißen Sommer“

Großes Netzwerk-Treffen am 30. Juni im neuen Bürgerlabor und im Livestream Seit Anfang Juni 2022 arbeiten sechs neue Zukunftsstadt-Projekte...

Jena kann im Standortwettbewerb um das Zukunftszentrum punkten

Bei einer Pressekonferenz stellte Oberbürgermeister Thomas Nitzsche das Jenaer Projektteam für die Bewerbung um das „Zukunftszentrum Europäische Transformation...

Neuer digitaler Marktplatz „Locally Happy“ startet in Leipzig

Das im Oktober 2021 gekürte Konzept „Locally Happy – dein regionaler Marktplatz für Leipzig“ geht mit den ersten...

Steuerzahlerbund: Kurswechsel in der Haushaltspolitik überfällig!

BdSt zum Bundeshaushalt 2022: Schuldentempo springt auf 4.898 Euro pro Sekunde Der Bund der Steuerzahler (BdSt) fordert einen zügigen...